Skip to main content

LichtBlick e.V.

Selbsthilfegruppe für Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängige sowie deren Angehörige und Freunde

Wer wir sind
Der LichtBlick e.V. wurde vor ca. 25 Jahren gegründet. Er gehört keinem Dachverband an. Wir arbeiten nach den Gruppenregeln der „Themenzentrierten Interaktion“ von Ruth Cohn.

Unsere Abhängigkeit
Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigkeit. Die Gruppe ist auch für andere Suchtformen offen.

Wie wir unsere Treffen gestalten
Während der Gruppenstunde sitzen wir im Stuhlkreis. Jede Stunde beginnt mit dem Verlesen unserer Gruppenregeln und einem kurzen Blitzlicht bei dem die Anwesenden mitteilen, wie es ihnen im Moment geht. Danach findet ein offenes Gespräch statt, welches nach 90 Min. mit einem Blitzlicht beendet wird.

Wer zu uns passt
Wir sind offen für: alle Arten von Suchterkrankungen, für Betroffene sowie deren Angehörige und Freunde. Der Altersdurchschnitt unserer Besucher liegt im mittleren Lebensalter (24 - 67 Jahre). Mitgebracht werden sollte der Mut, sich auf neue Erfahrungen einzulassen und sich der Gruppe gegenüber zu öffnen. Ca. 15 -18 Personen nehmen an unseren Treffen teil. Wichtig ist uns, dass das in der Gruppenstunde Besprochene nicht nach außen dringt.

Unsere Aktivitäten
Wir treffen uns wöchentlich zu unseren Gruppenstunden, darüber hinaus haben sich vielfältige Freundschaften und Freizeitaktivitäten entwickelt (Wandern, Fahrradfahren, gemeinsam Essen gehen, gemeinsames Grillen u.v.m.)

LichtBlick e.V.

Kontakt
Klaus Wehmeier, Tel. 0521 89 23 14
www.lichtblick-in-bielefeld.de
 

Treffen
Jeden Mittwoch
19.00 Uhr - 20.30 Uhr

Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum
Am Brodhagen 36
33615 Bielefeld

Besondere Hinweise
Die Treffen sind rauchfrei. Aktivitäten bestreitet der Verein aus Zuwendungen der Stadt Bielefeld sowie der Krankenkassen-Verbände und einer Kaffeekasse, welche nach der Gruppenstunde bereit steht. Wir bieten auch in unregelmäßigen Abständen Fachreferate an, die während der Gruppenstunden stattfinden.